<
Paar beim Frühstück

Weil wir mit Ihnen
den Tag begrüßen.

Mutter und Tochter backen

Weil wir Wärme 
in Ihr Zuhause bringen.

Vater und Sohn hören mit Kopfhören Musik

Weil Sie bei uns 
den Ton angeben.

Senioren haben sich lieb

Weil Sie uns 
am Herzen liegen.

>

Modernisierungs- und Tiefbauarbeiten in der Oststadt: Ab August geht es in der Einumer Straße weiter

(vom 05.08.2020)

Die EVI Energieversorgung Hildesheim und die Stadtentwässerung Hildesheim führen seit Anfang Juli notwendige Modernisierungs- und Tiefbauarbeiten in Teilen der Oststadt durch. Anfang August haben wie geplant die Tiefbauarbeiten in der Einumer Straße begonnen. Dabei werden Leitungen für umweltfreundliche Fernwärme verlegt und moderne Glasfaser-Hausanschlüsse gesetzt.

Hierzu ist eine Vollsperrung in der Einumer Straße bis voraussichtlich Ende September erforderlich. Die Firma Tiefwerk führt entsprechende Leitungsbauarbeiten durch, so dass eine Befahrung der Straßen in diesem Zeitraum nicht möglich ist. Entsprechende Hinweisschilder weisen in allen betroffenen Straßen auf die gesperrten Bereiche hin.

Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer in den entsprechenden Straßen sind von der EVI im Vorfeld informiert worden und hatten die Gelegenheit, sich im Zuge der Bauarbeiten für einen Glasfaser- und einen Fernwärmeanschluss zu entscheiden. Alle, die das getan haben, leisten einen Beitrag für eine sichere, starke und nachhaltige Wärmeversorgung mit Biowärme und für ein modernes, zukunftssicheres Internet mit Glasfaser. Die Bewohnerinnen und Bewohner eines Hauses mit Glasfaseranschluss haben künftig die Möglichkeit, die Angebote der htp für sich zu nutzen und davon zu profitieren. Bei den modernen Anschlüssen sind Bandbreiten von 50, 100, 250 und 500 Mbit/s im Down- und Upload, aber auch bis in den Gigabitbereich möglich.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EVI und die im Auftrag der EVI tätigenden Unternehmen werden in den nächsten Tagen neu geschaffene Hausanschlüsse für Fernwärme und Glasfaser überprüfen und in Betrieb nehmen. Hierzu ist es erforderlich, dass die entsprechenden Gebäude betreten werden. Da es in der Vergangenheit immer wieder vorgekommen ist, dass sich Betrüger als Mitarbeiter der EVI oder der Stadtwerke ausgegeben haben, weist die EVI noch einmal daraufhin, dass sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und alle Firmen, die im Auftrag der EVI agieren, ausweisen können. Mitarbeiter der EVI tragen Arbeitskleidung und haben immer einen gültigen Dienstausweis dabei. Grundsätzlich ist es wichtig, niemanden in sein Haus oder seine Wohnung zu lassen. Es besteht die Möglichkeit, bei der EVI anzurufen, um nachzufragen, ob es sich um einen echten EVI Mitarbeiter handelt. Die EVI rät: Lassen Sie sich den Namen geben und rufen die EVI in solchen Fällen unter der Telefonnummer +49 (0) 5121 508-301 an!

Anwohnerinnen und Anwohner, die Fragen zu den Modernisierungsarbeiten haben, können sich nach wie vor telefonisch in der Zeit von 08:00 bis 13:00 Uhr an Konstantin Stolzenberg als zuständigem Bauleiter für den Bereich Kanalbau bei der SEHi unter der Telefonnummer: +49 (0) 5121 7458 – 856 oder an Katja Slatosch aus dem Bereich Technik der EVI unter der Telefonnummer +49 (0) 5121 508 – 292 wenden.

Hierzu ist eine Vollsperrung in der Einumer Straße bis voraussichtlich Ende September erforderlich. Die Firma Tiefwerk führt entsprechende Leitungsbauarbeiten durch, so dass eine Befahrung der Straßen in diesem Zeitraum nicht möglich ist. Entsprechende Hinweisschilder weisen in allen betroffenen Straßen auf die gesperrten Bereiche hin.

Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer in den entsprechenden Straßen sind von der EVI im Vorfeld informiert worden und hatten die Gelegenheit, sich im Zuge der Bauarbeiten für einen Glasfaser- und einen Fernwärmeanschluss zu entscheiden. Alle, die das getan haben, leisten einen Beitrag für eine sichere, starke und nachhaltige Wärmeversorgung mit Biowärme und für ein modernes, zukunftssicheres Internet mit Glasfaser. Die Bewohnerinnen und Bewohner eines Hauses mit Glasfaseranschluss haben künftig die Möglichkeit, die Angebote der htp für sich zu nutzen und davon zu profitieren. Bei den modernen Anschlüssen sind Bandbreiten von 50, 100, 250 und 500 Mbit/s im Down- und Upload, aber auch bis in den Gigabitbereich möglich.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EVI und die im Auftrag der EVI tätigenden Unternehmen werden in den nächsten Tagen neu geschaffene Hausanschlüsse für Fernwärme und Glasfaser überprüfen und in Betrieb nehmen. Hierzu ist es erforderlich, dass die entsprechenden Gebäude betreten werden. Da es in der Vergangenheit immer wieder vorgekommen ist, dass sich Betrüger als Mitarbeiter der EVI oder der Stadtwerke ausgegeben haben, weist die EVI noch einmal daraufhin, dass sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und alle Firmen, die im Auftrag der EVI agieren, ausweisen können. Mitarbeiter der EVI tragen Arbeitskleidung und haben immer einen gültigen Dienstausweis dabei. Grundsätzlich ist es wichtig, niemanden in sein Haus oder seine Wohnung zu lassen. Es besteht die Möglichkeit, bei der EVI anzurufen, um nachzufragen, ob es sich um einen echten EVI Mitarbeiter handelt. Die EVI rät: Lassen Sie sich den Namen geben und rufen die EVI in solchen Fällen unter der Telefonnummer +49 (0) 5121 508-301 an!

Anwohnerinnen und Anwohner, die Fragen zu den Modernisierungsarbeiten haben, können sich nach wie vor telefonisch in der Zeit von 08:00 bis 13:00 Uhr an Konstantin Stolzenberg als zuständigem Bauleiter für den Bereich Kanalbau bei der SEHi unter der Telefonnummer: +49 (0) 5121 7458 – 856 oder an Katja Slatosch aus dem Bereich Technik der EVI unter der Telefonnummer +49 (0) 5121 508 – 292 wenden.

zurück