Die EVI öffnet das Wasserkraftwerk Johanniswehr für Besichtigungen zum Tag des Wassers

(vom 14.03.2017)

Die EVI Energieversorgung Hildesheim öffnet am 22. März das Wasserkraftwerk Johanniswehr für kostenlose Besichtigungen zum Tag des Wassers. Von 10:00 bis 13:00 Uhr sind Gerhard Klarhölter, Geschäftsführer der Wasserkraftanlage Johanniswehr GmbH & Co. KG, und Bastian Neumann aus der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der EVI vor Ort, um die Anlage zu zeigen und deren Funktionsweise zu erläutern.

Dabei werden im halbstündigen Takt Besuchergruppen von bis zu 20 Personen durch die Anlage geführt. Das Aufzeichnen von Fotos und Videos ist dabei ausdrücklich gestattet.

Der diesjährige Tag des Wassers steht ganz im Zeichen des Abwassers. Die EVI sensibilisiert seit Jahren im Rahmen Ihres umweltpädagogischen Schulprojektes Trinkwasser Grundschüler für einen bewussten Umgang mit Wasser, auch, um Abwasser zu vermeiden. Den Kindern wird dabei gezeigt, dass aus Abwasser wieder Trinkwasser werden kann, wenn es entsprechend gefiltert und gereinigt wird. Folglich ist es wichtig, das Wasser nicht unnötig zu verschmutzen, da die Wiederaufbereitung des Wassers ein komplexer Vorgang ist. Daher empfiehlt es sich beim Händewaschen nicht zu viel Seife zu verwenden und vor allem keine Medikamente oder Lebensmittelreste in der Toilette zu entsorgen.

„Durch das Kraftwerk Johanniswehr fließen rund 8.600 Liter Wasser der Innerste pro Sekunde, um Strom zu erzeugen. Hier zeigt sich, dass Wasser eben nicht nur ein wichtiges Lebensmittel ist, sondern auch ein wichtiger Energie- oder Kraftträger ist“, erklärt der technische Geschäftsführer der EVI, Wolfgang Birkenbusch. Das Wasserkraftwerk Johanniswehr wurde Oktober 2009 eingeweiht. Eigentümer des Kraftwerkes ist die Wasserkraftanlage Johanniswehr GmbH & Co. KG, an der die EVI Energieversorgung Hildesheim mit 29,2 Prozent beteiligt ist.

Im Inneren treibt eine so genannte Kaplan-Turbine mittels eines Transmissionsriemens einen Generator an, der eine maximale Leistung von 250 kW hat. Jährlich können so bis zu eine Million Kilowattstunden Ökostrom erzeugt und dadurch etwa 300 Hildesheimer Haushalte mit Strom versorgt werden.

„Wir sehen immer wieder, wie vielseitig, wandlungsfähig und wichtig Wasser für unser Leben ist. Für uns ist das Vorhandensein von Trinkwasser eine Normalität. Das dies aber eine Besonderheit ist, wird einem immer dann bewusst, wenn man den Blick in Regionen der Erde richtet, in denen Trinkwasser eben nicht selbstverständlich ist.“ sagt Michael Bosse-Arbogast, der kaufmännische Geschäftsführer der EVI.

zurück

Öffnungszeiten

Datenschutz & Cookies

Rufen Sie uns an:

05121 508 -333

Senden Sie uns ein Fax:

05121 508 -222

Schreiben Sie uns eine E-Mail:

kontakt@evi-hildesheim.de

…oder nutzen Sie unser