Paar beim Frühstück

Weil wir mit Ihnen
den Tag begrüßen.

Über 10.000 Kinder besuchen die Schulprojekte der EVI

(vom 05.03.2018)

Über 10.000 Kinder der Jahrgangsstufen 3, 4 und 5 haben die umweltpädagogischen Schulprojekte der EVI Energieversorgung Hildesheim besucht. Anlässlich dieses Jubiläums erhielt die Klasse 4a der Dohnser Grundschule aus Alfeld und ihre Lehrerin Ulrike Hesse in der vergangenen Woche ein besonderes Geschenk.

10.000 Schülerinnen und Schüler waren schon bei den Schulprojekten der EVI. Michael Bosse-Arbogast beim Verteilen der Lampen für die Jubiläumsklasse.

„Weil wir natürlich nicht einfach eine Schülerin oder einen Schüler zu Nummer 10.000 machen wollen, seid ihr alle heute unser 10.000. Schüler“, erklärte der kaufmännische Geschäftsführer der EVI, Michael Bosse-Arbogast. Daraufhin schenkte er jedem Kind eine LED-Seillampe und demonstrierte die Funktionsweise. Unterstützt wurde er von Bastian Neumann aus der Unternehmenskommunikation und dem Dozenten des Projektes Andreas Roxlau, der bei der Deutschen Umweltaktion arbeitet.

Die Kinder freuten sich über das unerwartete Geschenk und wussten es sofort sinnvoll einzusetzen. „Guckt mal ich habe eine Idee!“ rief ein Schüler, der sich die Lampe gleich über den Kopf hielt und sie einschaltete, um seine Aussage so zu unterstreichen.

Dann unternahm Bosse-Arbogast einen Ausflug in die Mathematik : „Wenn in jeder Klasse durchschnittlich 20 Kinder sind und es insgesamt 10.000 Kinder sind, die bei der EVI waren, wie viele Klassen waren dann eigentlich hier?“ fragte er schließlich. Doch die Kinder waren schlichtweg zu aufgeregt und zu erfreut, um diese Frage zu beantworten und so räumte er ein: „Diese Frage ist ja vielleicht auch eher was für euren Matheunterricht, heute seid ihr ja hier um zu erfahren, wie man umweltfreundlich Strom erzeugen kann und auch wie man bewusst mit unserem Trinkwasser umgeht.“

Die Klasse 4a der Dohnser Grundschule aus Alfeld freut sich über die Lampen. Von links stehen im Hintergrund der Dozent Andreas Roxlau, der Projektleiter Bastian Neumann, der kaufmännische EVI-Geschäftsführer Michael-Bosse-Arbogast und vorne rechts die Klassenlehrerin Ulrike Hesse.

Dabei wäre es spannend gewesen, diese Aufgabe zu lösen, denn hierbei stößt man auf weitere Jubiläumszahlen: 500 Schulklassen verbergen sich nämlich hinter den 10.000 Kindern.

Seit 2009 bietet die EVI das umweltpädagogische Schulprojekt Trinkwasser in Zusammenarbeit mit der Deutschen Umweltaktion, dem Stadtverkehr Hildesheim und dem Regionalverkehr Hildesheim an. 2011 folgten das Schulprojekt Energie und 2015 das Schulprojekt E-Mobilität für Schüler der fünften Klasse. Alle Projekte und die Beförderung sind für die Grundschulen kostenlos.

Noch vor den Osterferien wird die EVI wieder Einladungen für das umweltpädagogische Schulprojekt Wasser an Grundschulen der Stadt und der Region Hildesheim, sowie nach Bad Gandersheim und Bad Salzdetfurth versenden.

In dem Projekt lernen die Kinder den natürlichen Kreislauf des Trinkwassers kennen, wo es herkommt und wie unser eigenes Verhalten das Wasser belasten kann. Ein Höhepunkt dabei ist der Bau eines eigenen Wasserfilters, der verdeutlicht, wie schwierig es ist, verschmutztes Wasser wieder sauber zu bekommen. Die EVI bietet das Schulprojekt Wasser ab April 2018 an und lädt die Grundschulen hierzu schriftlich ein. Vorreservierungen für Termine sind leider nicht möglich.

zurück