Paar beim Frühstück

Weil wir mit Ihnen
den Tag begrüßen.

04.07.2014 0

Endlich Wettbewerb für Heizstromkunden in der Region

Mitarbeiterin

Der EVI heizSTROM geht an den Start: Die EVI Energieversorgung Hildesheim bietet ihren Kunden in der Region Hildesheim und darüber hinaus ab sofort günstige Heizstromprodukte für Nachtspeicheröfen und Wärmepumpen an. „Wir sorgen dort von nun an für einen Wettbewerb für die Heizstromkunden, den es bisher nicht gab“, sagt der Kaufmännische Geschäftsführer der EVI, Michael Bosse-Arbogast.

Seit dem Frühjahr 2010 hat die EVI ihre Vertriebsaktivitäten in den Landkreis Hildesheim ausgeweitet. Die Nachfrage für spezielle Produkte für Heizstrom im Landkreis Hildesheim und in der Region ist groß. Jetzt hat das Team der EVI bei der Beschaffung der Strommengen für Heizstromkunden so gute Konditionen erzielt, dass die Preise unserer Heizstrom-Produkte nun deutlich unter denen der örtlichen Versorger liegen.

Die Wärme aus der Steckdose wird damit endlich preiswerter. Die günstigen Preise kann die EVI ihren zukünftigen Kundinnen und Kunden sogar bis zum Ende des Jahres 2017 garantieren und der Wechsel zur EVI bringt dazu noch einen Neukundenbonus von 30 Euro.

„Der Markt für Heizstrom hat sich in den vergangenen Jahren geöffnet. Dadurch ist es der EVI jetzt möglich, auch in diesem Segment eine Alternative zu den Angeboten der bisherigen Versorger zu bieten“, sagt Michael Bosse-Arbogast, Kaufmännischer Geschäftsführer der EVI Energieversorgung Hildesheim, „endlich profitieren jetzt auch Heizstromkunden in der Region von der Liberalisierung des Strommarktes.“

Den „EVI heizSTROM“ für Nachtspeicherheizungen bietet die EVI für die getrennte und für die gemeinsame Messung an. Bei der getrennten Messung werden der Strom für die Heizung und der übrige Haushaltsstrom, also der Strom für das Licht oder den Kühlschrank, über zwei verschiedene Zähler gemessen. Der Stromverbrauch der Heizung wird zeitabhängig gemessen: Tagsüber wird zum Hochtarif (HT), nachts wird zum Niedertarif (NT) abgerechnet. Bei der gemeinsamen Messung gibt es nur einen Zähler, der jedoch mit zwei Zählwerken misst und zeitabhängig zwischen Tag- und Nachstromtarif unterscheidet. Das Produkt zum Betrieb der Wärmepumpe setzt eine getrennte Messung voraus, die hier aber auch üblich ist.

Für eine gezielte Beratung stehen die Kundenberaterinnen und -berater unter der Telefonnummer 05121 508 – 333 und persönlich in den Kundencentern am Römerring 1 und in der Almsstraße 27 in Hildesheim, sowie in den Kundenbüros in Bad Gandersheim, Bockenem, Sarstedt und Nordstemmen zur Verfügung.

Nachtspeicherheizungen sind elektrisch betriebene Heizungen, die sich in der Nacht mit Strom aufladen und tagsüber ihre Wärme abgeben. In den 70er Jahren wurden Nachtspeicherheizungen staatlich gefördert. Sie sollten dazu beitragen, dass die Kraftwerke gleichmäßiger ausgelastet werden, da die Haushalte sowie die Industrie in der Nacht viel weniger Strom verbrauchten als am Tage.

Kommentare:

Ihr Kommentar: