Paar beim Frühstück

Weil wir mit Ihnen
den Tag begrüßen.

07.04.2014 0

Die EVI auch in China unterwegs

Stipendiatin

Die EVI fördert Elisabeth Denk mit dem Deutschland Stipendium. Dieser Bericht aus China hat uns in der vergangenen Woche erreicht:

“你好…aus dem fernen China…
Erstmal eine kurz Info zu meiner Person. Ich bin Elisabeth Denk und ich studiere im zweiten Mastersemester Architektur an der HAWK Hildesheim. Derzeit absolviere ich von Februar bis April 2014 ein Auslandsemester in China an der Hefei University.

Daher wollte ich Sie alle an meinem „kleinen“ fernen Abenteuer teilhaben lassen. China ist vollkommen anders, als ich es mir vorgestellt habe….

Hier und da hört man in Deutschland immer wieder diesen Begriff „Smog“. Doch erst in Beijing und in Xi’an erlebte ich, was er wirklich zu bedeuten hat. Es war unfassbar, wie dieser sich, von einem Tag auf den anderen, wie eine graue Decke über den Himmel legte. In der Zeit vom 19. – 22.02.2014 war es mir möglich die Warnstufe “ORANGE“, die zweithöchste Stufe auf der Behörden-Skala, mitzuerleben und mit zu atmen. Der Blick in die Weite war kaum möglich und die Abgase schränkten nicht nur das Atmen, sondern auch das gesamte körperliche Wohlbefinden ein.

Trotz dieser zum Teil unangenehmen Situation, bin ich sehr froh hier zu sein. In diesem Sinne danke ich der EVI Energieversorgung Hildesheim GmbH & Co. KG, als meinen Förderer, für die Unterstützung, ohne die mir diese Erfahrung verborgen geblieben wäre: Die Erfahrung, wie wichtig und notwendig der Umweltschutz ist. In diesem Zusammenhang kann ich erst jetzt einschätzen wie gut die Lebensqualität daheim in Deutschland ist.”     Elisabeth Denk

Landschaftsaufnahme China Landschaftsaufnahme China

Kommentare:

Ihr Kommentar: