Paar beim Frühstück

Weil wir mit Ihnen
den Tag begrüßen.

06.12.2017 0

Der EVI-Tipp: Schützen Sie Ihre Wasserrohre

Bild

Die Außentemperaturen sprechen eine eindeutige Sprache: Wir befinden uns mitten im Winter. Die Temperaturen fallen jetzt nicht nur in der Nacht unter die Null-Grad-Marke und dabei gefriert neben dem gesammelten Regenwasser in den Wassertonnen, auch das stehende Wasser in schlecht isolierten Wasserrohren. Das kann zu einem Wasserrohrbruch und zu schweren Schäden in der Folge führen, die vor allem teuer werden.

Wir verraten Ihnen hier einige Tipps und Vorsichtsmaßnahmen, mit denen Sie Ihre Wasserrohe für die kalte Jahreszeit ideal schützen können. "So bleibt Ihnen hoffentlich eine böse Überraschung erspart", sagt Robert Weißenborn, Trinkwassermeister der EVI Energieversorgung Hildesheim. Besonders häufig treten Frostschäden übrigens in kalten Kellerräumen oder nicht genutzten Wohngebäuden auf.

Unsere Checkliste gegen Frostschäden:

Gut zu wissen

Gemäß § 18 Abs. 3 der „Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV)“ hat bei Beschädigung des Wasserzählers, auch bei Frostschäden, der Hauseigentümer die Kosten für die Instandsetzung beziehungsweise die Erneuerung zu tragen.

Kommentare:

Ihr Kommentar: